Zur Liste

Neuer VW Bus-Ausbau von Terracamper

Der Reisemobil-Spezialist TERRACAMPER zeigt auf der Urlaubsmesse „CMT“ in Stuttgart vom 12. bis 20. Januar 2013 einen neuen Ausbau für den VW Bus: Den kompakten TECAMP.

 ©Terracamper

Das Unternehmen aus Hagen präsentiert damit nach dem Fernreise-Mobil TEROCK nun dessen laut Pressemitteilung "familienfreundliche, viersitzige Variante". Das Angebot der VW-Spezialisten besteht damit nun aus drei Baureihen: Dem TEROCK (mit drei bis fünf Sitzplätzen), dem neuen TECAMP (mit vier bis sechs Sitzplätzen) und dem (vier- bis siebensitzigen) Basis-Camper TEFLEX.

 ©Terracamper

TERRACAMPER setzt nach eigenen Angaben auf qualitativ hochwertigen, geradlinigen Möbelbau und den Einsatz von korrosionsfreiem, robustem und leichtem Aluminium. Der neue TECAMP kombiniert die Technik-Seitenteile und den Aluminium-Systemboden des TEROCK mit einem neuen Grundriss. Die spezielle Bodenplatte mit den integrierten Schienen macht den Einbau von (bis zu vier) Einzelsitzen im Heck möglich. Mit bis zu vier Sitzen (bei installierten Möbelmodulen) und bis zu sechs Sitzen (ohne Module) ist das neue Fahrzeug aus Hagen das "ideale, variable und multifunktionale Fahrzeug für Familien oder kleine Reisegruppen".

 ©Terracamper

Die Möbel-Module und Sitze lassen sich, wie bei TERRACAMPER üblich, innerhalb weniger Minuten aus dem Fahrzeug entfernen. Der angebotene Grundriss erlaubt die Nutzung der Küche sowohl im Innenraum als auch von außen. Der TECAMP wird mit zwei Schiebetüren angeboten, dadurch kann die Küche auch durch die linke Schiebetür bedient werden. Die Kühlbox ist für bequemen Zugang auf einem zweiseitigen Auszug montiert.

 ©Terracamper

Bereits in der Basisversion verfügt der TECAMP über eine Kompressor-Kühlbox WAECO CDF25 (optional ist ein größeres Küchenmodul mit einer Waeco CF35 lieferbar), einen herausnehmbaren Origo Spirituskocher mit zwei Flammen sowie ein Edelstahl-Spülbecken. Wie auch im TEROCK bildet ein maßgefertigter, 40 Liter fassender Tank die Basis der Wasserversorgung, ergänzt durch eine elektronisch gesteuerte Druckpumpe sowie zwei Wassersteckdosen und eine Handdusche. Konsequent individualisieren und auf ganz persönliche Bedürfnisse zuschneiden lässt sich der kompakte Camper durch eine zusätzliche Staubox hinter dem Fahrersitz und weitere Stausystemen im Heck.

Die Einzelsitze hinten lassen sich herausnehmen und verschieben, das in Minutenschnelle entfaltete Klappbett (Liegefläche 120 x 200 Zentimeter) mit seinen integrierten integrierten Matratzen ist hinter den Sitzen angeordnet. Für Stehhöhe im Fahrzeug und zwei zusätzliche Schlafplätze sorgen bei Bedarf verschiedene optionale Dächer vom Schlafdach bis hin zum festen Hochdach. Besonders attraktiv ist das von TERRACAMPER eigens entwickelte Schlafdach, das mit seiner Open Sky Luke sogar für einzigartiges Cabrio-Feeling im VW T5 sorgt.

 ©Terracamper

Der Stoffbalg im vorderen Dachbereich lässt sich per Reißverschluss öffnen, so entsteht eine großflächige Foto- und Beobachtungsluke. Obendrein kann die Dachluke gänzlich zum Heck hin geöffnet werden - und schafft so eine Liegefläche mit Ausblick auf den Sternenhimmel. Da die Open Sky Luke auch bei geschlossenem Dach geöffnet werden kann, kommt im TECAMP während der Fahrt echter Open-Air-Genuss auf.

 ©Terracamper

Preis des TECAMP mit Zweiliter-Diesel (62 kW / 84 PS): Ab 41.900 Euro. Das GfK-Aufstelldach mit „Open Sky“ Dachluke steht mit 8.790 Euro in der Preisliste. Zu sehen ist der neue TECAMP vom 12. bis 20. Januar 2013 auf der „CMT“ in Stuttgart in Halle 5, Stand 5D64.

von Gerhard Mauerer