Zur Liste

Am dritten Advents-Wochenende kommt man gut voran

Autofahrer sollten am kommenden Wochenende auf Deutschlands Autobahnen und Fernstraßen generell gut vorankommen. Dafür "sorgen" auch die Corona-Beschränkungen.

 ©Manfred Schütze Pixelio

Auch das dritte Adventswochenende bringt nach Ansicht des ACE, Deutschlands zweitgrößtem Auto Club, ein geringes Verkehrsaufkommen mit sich. Gründe dafür sind die abgesagten Weihnachtsmärkte sowie Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte und die 2-G-Regel im Einzelhandel. Mit Feierabendstaus am Freitagnachmittag ist aber weiterhin zu rechnen, wenn auch weniger stark.   

Kurzübersicht

-  Am Freitagnachmittag kommt es zu den gewohnten Pendlerstaus.  

- Am Samstagvormittag kann es zu erhöhtem Verkehrsaufkommen in den Innenstädten aufgrund der Weihnachtseinkäufe kommen.

- Am Adventssonntag ist von ruhigem Verkehr auszugehen.

Freitag

Ab Freitagnachmittag ist bis in die frühen Abendstunden vor allem in den Ballungsräumen und an Baustellen auf den Fernstraßen mit Pendlerstaus zu rechnen. 

Samstag & Sonntag

Am Samstagvormittag kann es zu dichterem Verkehr in den Innenstädten aufgrund der Weihnachtseinkäufe kommen. Am Adventssonntag ist mit ruhigem Verkehr zu rechnen, nur im Bereich von Baustellen kann es vereinzelt zu Störungen und Stockungen kommen. Bei Schneefällen oder überfrierender Nässe muss mit Beeinträchtigungen im Verkehr gerechnet werden.

Aktuelle Informationen

Es ist dringend die Wintertauglichkeit des Fahrzeuges zu prüfen.

Für Fahrten innerhalb Deutschlands empfiehlt der ACE, sich über die unterschiedlichen Corona-Bestimmungen der jeweiligen Bundesländer vor der Abfahrt zu informieren. Bitte achten Sie bei Auslandsfahrten unbedingt auf die bestehenden Reisebeschränkungen und Quarantäneregeln. Die genauen Bestimmungen hierzu finden sich beim Auswärtigen Amt. Einen Überblick über alle derzeitigen Risikogebiete, den aktuellen Kenntnisstand über das Virus und Verhaltensempfehlungen stellt das Robert-Koch-Institut bereit.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Alle regulären Wintersperren der Alpenpässe sind aktiv. Vorübergehende witterungsabhängige Sperren oder Ausrüstungspflichten werden tagesaktuell in der Alpenstraßen-Übersicht des ACE unter Alpenpässe gelistet.

von Gerhard Mauerer