Zur Liste

171 junge Menschen starten Ausbildung bei VWN

Bei Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) haben nun 171 junge Menschen ihre Berufsausbildung begonnen. Damit bleibt die Anzahl der Berufsanfänger konstant. VWN ist der größte gewerbliche Ausbildungsbetrieb in der IHK-Region.

Stellvertretend für alle 153 neuen Azubis begrüßten Uta Birkholz und Olaf Böker einige der neuen Auszubildenden.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

153 neue Auszubildende sind seit Mittwoch offiziell „Nutzis“ und starten in einem von elf technischen oder kaufmännischen Berufen, darunter Berufe wie KFZ-Mechatroniker für System- und Hochvolttechnik oder Fachinformatiker mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung. Des Weiteren haben 18 dual Studierende (Stips) ihr Studium in einem der fünf angebotenen Studienfächer begonnen.

An ihrem ersten Arbeitstag wurden die Auszubildenden und Studierenden per Videobotschaft von der neuen Personalvorständin Astrid Fontaine begrüßt. Daran anschließend hießen Stavros Christidis, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender VWN, Uta Birkholz Sprecherin des Bildungsausschuss, Thomas Hahlbohm, Leiter Werk Hannover, Olaf Böker, Leiter der Akademie sowie Lambrini Tzalakosta von der Jugend- und Auszubildendenvertretung die Berufsanfänger ebenfalls per Video willkommen.

Die aus rund 3000 Bewerbungen ausgewählten neuen Azubis und dual Studierenden starten in einer spannenden Zeit des Wandels und haben die Chance, die Transformation von VWN mitzugestalten. „VWN befindet sich mitten in der größten Transformation der Geschichte vom Automobilhersteller zum Mobilitätsdienstleister mit Zukunftsthemen wie autonomem Fahren und Mobility und Transportation as a Service. Genau für diese Themen brauchen wir Euch, Ihr seid unsere Zukunftstalente“, so Fontaine in ihrer Begrüßungsrede.

„Wir als Betriebsrat freuen uns, unsere neuen Kollegen und Kolleginnen in der Familie der Nutzis begrüßen zu dürfen. Ihr habt die Chance ergriffen eine tolle Berufsausbildung oder ein duales Studium zu absolvieren – nutzt diese und zeigt was in Euch steckt!“ ermuntert Stavros Christidis, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender, die neuen Azubis und Studierenden.

Die 171 jungen Kollegen sind bereits der zweite Ausbildungsjahrgang der unter Corona-Bedingungen startet. Olaf Böker, Leiter der Akademie in Hannover dazu: „Da sind wir mittlerweile gut aufgestellt und das mobile Lernen klappt sehr gut.  Während des Onboardings in den nächsten Tagen erhalten alle Neueinsteiger einen Laptop, um ihnen so auch mobiles Lernen von Beginn an zu ermöglichen.“

Volkswagen Nutzfahrzeuge bietet am Standort Hannover pro Jahr gut 170 Ausbildungsplätze in aktuell elf verschiedenen Ausbildungsberufen und fünf Duale Studiengänge an. Zurzeit werden am VWN Standort mehr als 500 junge Menschen ausgebildet. Es ist geplant, dass ab 2024 alle Ausbildungsaktivitäten unter einem Dach in unmittelbarer Nähe des VWN Werks in Stöcken gebündelt werden. Dazu plant Volkswagen Nutzfahrzeuge Investitionen in den Neubau eines Ausbildungszentrums im Wissenschaftspark Hannover-Marienwerder.

Der Bewerbungszeitraum für Ausbildungs- und Studienplätze im Jahr 2022 läuft bereits seit August 2021. Bewerben kann man sich bis zum 28. Februar 2022 unter www.volkswagen-karriere.de

von Gerhard Mauerer