Zur Liste

Mietwagen in Deutschland seit Corona deutlich günstiger

Check24 hat sich die durchschnittlichen Preise für Mietwagen in Deutschland angesehen. Seit dre Corona-Krise sind Mietwagen im Schnitt deutlich günstiger geworden.

 ©Check24

Mietwagen für die Sommermonate in Deutschland sind durch die Corona-Pandemie aktuell günstiger als vor der Krise. Mietwagenkunden, die bereits zu Beginn des Jahres (Januar bis Mitte März) ihren Wagen in Deutschland für die Monate Juni, Juli, August oder September buchten, zahlten durchschnittlich 42,75 Euro pro Tag.

Mit Beginn der Reise- und Kontaktbeschränkungen in Deutschland sank auch der durchschnittliche Tagesmietpreis. Bei einer Buchung ab Ende März zahlten Verbraucher nur noch 38,24 Euro, wenn sie sich für die Sommermonate ein Auto sicherten. Das sind knapp elf Prozent weniger als vor Beginn der Krise.

Mit den Kontaktbeschränkungen brach auch die Nachfrage nach Mietwagen deutlich ein. Gleichzeitig verkleinerten die Anbieter ihre Fahrzeugflotten, wodurch größere Preissenkungen vermieden wurden.

"Aktuell steigt die Nachfrage nach Mietwagen in Deutschland wieder, um sie im diesjährigen Sommerurlaub zu nutzen", sagt Dr. Andreas Schiffelholz, Geschäftsführer Mietwagen bei CHECK24. "Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um noch günstige Preise und Fahrzeuge der gewünschten Kategorie mitzunehmen."

Deutlich wurde der Preisverfall für einen Mietwagen z. B. in München. Reisende, die einen Leihwagen für Juni, Juli, August oder September bereits Anfang des Jahres buchten, zahlten im Schnitt 39,24 Euro pro Tag. Kunden, die für den gleichen Zeitraum während der Reisebeschränkungen reservierten, zahlten nur 34,93 Euro am Tag. Das sind elf Prozent weniger. Auch in Hamburg mieteten Kunden Autos rund elf Prozent günstiger an. In Hamburg reduzierte Corona den durchschnittlichen Tagesmietpreis nur um knapp fünf Prozent.

von Gerhard Mauerer