Zur Liste

Autostadt in Wolfsburg nimmt Betrieb wieder auf

Die Autostadt in Wolfsburg öffnet ihre Tore wieder für Besucher. Allerdings sind wegen der Corona-Pandemie bestimmte Regeln einzuhalten.

Autostadt in Wolfsburg.

 ©Autostadt GmbH

Die Autostadt in Wolfsburg startet wieder durch: Am Donnerstag, 27. Mai 2021, nahm die Autostadt nach einer mehrmonatigen Schließphase ihren Parkbetrieb wieder auf. Besucherinnen und Besucher können - gegen Vorlage eines negativen Antigen- (kostenfreien Bürgertests) oder PCR-Tests, eines bestätigten Genesenennachweises oder eines offiziellen Impfnachweises - täglich in der Zeit von 10 Uhr bis 18 Uhr in den Themenpark kommen. Für den Besuch einzelner Gebäude und Bereiche, wie des KundenCenters, des Automobilmuseums ZeitHaus, der Markenpavillons, Shops, Ausstellungen und der außengastronomischen Bereiche ist zur digitalen Kontaktnachverfolgung eine zusätzliche Registrierung über die e-guest App erforderlich.

Die Geschäftsführung der Autostadt sagt: "Nach einer so langen Zeit freuen wir uns sehr, endlich wieder Gäste im Park begrüßen zu können. Gleichzeitig möchten wir die Gelegenheit nutzen und uns bei allen Mitarbeitenden - ob in Kurzarbeit, Home Office oder vor Ort - bedanken, denn die Situation in den vergangenen Monaten war für alle nicht einfach. Umso mehr freuen wir uns jetzt darauf, mit unseren Gästen in den Sommer zu starten und sie das ganze Jahr über mit kleineren Highlights zu begeistern."

Während eines Besuchs im Themenpark laden die außengastronomischen Bereiche des Cafés "Erste Sahne" und der Bio-Bäckerei "Das Brot." zu einer kulinarischen Stärkung ein. Die Restaurants Beefclub und AMano öffnen ihre Terrassen ab Freitag, 28. Mai. Reservierungen sind erwünscht und können ab sofort unter der Telefonnummer 0800 6 11 66 00 sowie per E-Mail an restaurants@autostadt.de vorgenommen werden. Die Öffnung der außengastronomischen Bereiche ist abhängig von der aktuellen Wetterlage. Nähere Informationen zu den Öffnungszeiten sind zu finden unter: autostadt.de/restaurants.

Der Eintritt in die Autostadt kann derzeit nur gegen Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltests (kostenfreien Bürgertests), eines bestätigten Genesenennachweises sowie eines offiziellen Impfnachweises über die Piazza oder Parkstraße erfolgen - das gilt auch für Fahrzeugabholende. Alle Gäste der Autostadt haben die Möglichkeit, täglich einen kostenfreien Schnelltest etwa im Ruhrmedic Drive-in-Testzentrum auf dem Autostadt-Gelände durchzuführen. Als Nachweis über ein negatives Testergebnis dient auch. die Bestätigung in der ePassGo App, in der Corona-Warn-App oder ein tagesaktueller Ausdruck.

Für den Aufenthalt in den einzelnen Gebäuden und Bereichen, wie dem KundenCenter, dem Automobilmuseum ZeitHaus sowie den Markenpavillons, ist zur digitalen Kontaktnachverfolgung eine Registrierung über die e-guest App erforderlich. Die App gibt es sowohl im App Store als auch im Google Play Store kostenlos zum Download. Die Autostadt empfiehlt allen Besucherinnen und Besuchern sich die e-guest App im Vorfeld des Besuchs herunterzuladen und sich zu registrieren. Das Einchecken in die Gebäude und Bereiche erfolgt direkt im jeweiligen Eingangsbereich durch Scannen eines QR-Codes. Weitere Informationen zum Registrierungs-Prozedere gibt es unter: autostadt.de/anmelden.

Zu den Sicherheitsvorkehrungen in der Autostadt zählen Abstandsmarkierungen, Plexiglasscheiben, kontaktlose Prozesse (Bezahlvorgänge, Türen) sowie ein Zutrittskonzept auf der Piazza. Darüber hinaus wurde für alle Gebäude und geschlossenen Räume auf Grundlage behördlicher Vorgaben eine maximal zulässige Personenanzahl definiert. Gäste, Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeitende sind verpflichtet auf dem gesamten Autostadt Gelände, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (sogenannte OP-Masken oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2) zu tragen. Das gilt in allen Gebäuden und auf allen Außenflächen. Zum Außengelände zählen unter anderen die Stadtbrücke, die Parkplätze sowie der Weg vom Kurzzeitparkplatz am ServiceHaus zum KonzernForum. Die Autostadt bitte alle Besucherinnen und Besucher die Regeln zu beachten.

Die Autostadt strebt Schritt für Schritt die Öffnung all ihrer Attraktionen an. Dies geschieht in enger Abstimmung mit den örtlichen Behörden. Aufgrund des Infektionsschutzgesetzes werden aktuell folgende Attraktionen vorerst noch nicht angeboten:

-  GeländeParcours
-  Probefahrten
-  WelcomeLounge am Bahnhof
-  Indoor Spielbereiche
-  Turmfahrt
-  Werktour
-  Kickstarter GR4ID
-  Kinos 

Alle Aktualisierungen gibt es auf der Autostadt Homepage unter autostadt.de/aktuell.

von Gerhard Mauerer