Zur Liste

Carl, Carla und Carlchen: Bus-Vermieter kauft 200 weitere T6

Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) liefert 200 Transporter (T6) an den Mobilitätsdienstleister CarlundCarla.de. Bei dem Start-up CarlundCarla.de kann man Camper Carlchen, Transporter Carl und Kombi Carla mieten.

Camper "Carlchen".

 ©CarlundCarla.de

Das junge Unternehmen CarlundCarla.de aus Dresden ist auf Expansionskurs und breitet seine bestehende Fahrzeugflotte von 230 Kleintransportern der Marke VWN nun um 200 weitere aus. Vor der Gläsernen Manufaktur in Dresden fand die symbolische Schlüsselübergabe der ersten 20 Fahrzeuge statt, die im Anschluss in die verschiedenen Städte überführt wurden.

Mitgründer Richard Vetter sagte: „Unser Vermietungskonzept kommt bei den Nutzern gut an. Im Moment kann man unsere Fahrzeuge schon in elf deutschen Städten mieten. Jetzt folgen vier weitere. Dafür investieren wir knapp sieben Millionen Euro in neue Transporter sowie die benötigte Infrastruktur. Für uns war klar, dass es wieder Modelle von Volkswagen Nutzfahrzeuge werden. Die Marke hat uns von Anfang an begleitet und an uns geglaubt. Die Fahrzeuge sind funktional, zuverlässig und bieten unseren Kunden einen hohen Fahrkomfort.“

 ©CarlundCarla.de

Nutzer der Online-Plattform CarlundCarla.de können dabei aus drei verschiedenen Transporter-Modellen wählen: Transporter Carl (Kastenwagen), Kombi Carla (9-Sitzer) und Camper Carlchen (Transporter mit eingebautem Bett für zwei Erwachsene sowie diversem Camping-Equipment).

Buchung und Zahlung erfolgen online, die Fahrzeugübergabe per App - der Schlüssel befindet sich bereits im Auto. Dadurch wird den Nutzern ein schneller und unkomplizierter Zugang zu den Kleinbussen gewährt. In den Gründerbüros „Volkswagen Future Mobility Incubator“ haben sie 2017 ihre Idee vom Corporate Carsharing im Nutzfahrzeug-Segment erprobt und zur Marktreife gebracht. VWN unterstützt CarlundCarla.de: Gemeinsam mit dem Start-up-Partner wurden Kundenbedürfnisse in der Praxis evaluiert, um neue Erkenntnisse über das innovative Mobilitätskonzept des Transporter-Sharings zu gewinnen.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Lars Krause, Leiter Strategie und Produktmanagement bei VWN, sagte: „Neue Geschäftsfelder wie ‚Mobility as a Service‘ und ‚Transport as a Service‘ werden immer wichtiger. In diesem Bereich können wir von Carlundcarla.de lernen. Denn bei der Entwicklung innovativer, digitaler Geschäftsmodelle hilft die Zusammenarbeit mit innovativen Start-ups Informationen über Geschäftskonzepte jenseits des klassischen Kerngeschäfts von Volkswagen Nutzfahrzeuge zu erhalten.“

CarlundCarla.de ist derzeit in Dresden, Leipzig, Chemnitz, Halle, Berlin, Stuttgart, Mannheim, München, Nürnberg, Hannover und Hamburg aktiv. Frankfurt, Karlsruhe, Köln und Düsseldorf folgen bis zum Sommer. Mittelfristige plant das Unternehmen in allen deutschen Großstädten vertreten zu sein.

von Gerhard Mauerer