Zur Liste

Hippie-T1 im Haus der Geschichte

Ab 24. Mai 2011 ist im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland die neue Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ zu sehen. Ein spektakuläres Objekt, das jetzt seinen Platz in der Ausstellung erhält, ist ein Hippie-VW-Bus T1.

 ©Haus der Geschichte

Daneben warten über 3.000 spannende weitere Exponate, Medienstationen und eine in großen Teilen neue Ausstellungsarchitektur in Bonn auf die Besucher.

Der T1 wurde 1966 in Deutschland produziert und später nach Kalifornien exportiert. Dort erhielt er 1975 die "Hippie-Ausstattung und -bemalung", die den damaligen Zeitgeist unnachahmlich einfängt: Farbe pink, bunte Blumen, leuchtende Sonne, Regenbogen und zeittypische Slogans wie „Let the sunshine in“ und „Peace“.

 ©Haus der Geschichte

Dieser Bulli verkörpert das gewandelte Lebensgefühl der Generation der 1960er Jahre. Die Zeit war geprägt von Protest gegen die älteren Generationen und deren Wertvorstellungen.

Über vielfältige Sammlungsaufrufe und Kontakte zur Sammlerszene konnte 2009 ein entsprechender „Bulli“ in den USA gefunden und über die Niederlande nach Deutschland zurückgebracht werden. Der „Bulli“ steht in der Ausstellung künftig repräsentativ für die Themen Jugendkultur und Musik in den 1970er Jahren.

von Gerhard Mauerer