Zur Liste

Roadsurfer bietet Campervans im Abo an

Der Vermieter von Campervans roadsurfer bietet nun seine Fahrzeuge auch im Abo an. Kunden können zwischen 22 Modellen wählen.

Die Abo-Webseite von roadsurfer.

 ©roadsurfer

"Flexibel, unkompliziert und alles inklusive außer Tanken" - damit wirbt der Campervan-Vermieter roadsurfer für sein neues Camper-Abo. Roadsurfer bietet ab sofort Campervans zu einem monatlichen Fixpreis inklusive aller Nebenkosten an und schließt so die Lücke zwischen kurzfristiger Miete und langjähriger Bindung, wie zum Beispiel Leasing. Der Vermieter teilt mit: "Ob Tagesausflug, spontaner Wochenendtrip oder Sommerurlaub an der Ostsee: Den dauerhaften, aber gleichzeitig flexiblen Roadtrip können Reisebegeisterte mit dem Abo jederzeit zur Realität werden lassen. Das Konzept ist auf dem weltweiten Wohnmobilmarkt einzigartig und verbindet die Lust am Reisen mit der Freiheit, stets kündigen zu können."

Kunden haben die Möglichkeit, sich zwischen 22 vorkonfigurierten Campervan-Modellen verschiedener Marken und Ausstattungen zu entscheiden. "Vom gemütlichen Schlafplatz bis zur Kücheneinheit mit Waschbecken und Herd lassen die voll ausgestatteten Camper dabei keine Wünsche offen. Für Familien eignet sich besonders im Alltag auch ein 5-Sitzer wie der Mercedes Marco Polo Horizon oder der VW California Beach. Wer noch mehr Luxus wünscht, kann sich im Camper-Abo von roadsurfer auch auf Mercedes AMG Line Modelle oder Edition-Varianten von VW freuen", teilt roadsurfer mit.

Über die Website https://roadsurfer.com/de/camper-abo/ der Campervan-Vermietung können Reiselustige Abo-Details wie Modell, Laufzeit und inkludierte Kilometer auswählen. Das Abo beinhaltet außerdem Versicherung, Wartung, Steuern und Nebenkosten – lediglich das Tanken muss selbst übernommen werden. Die Fahrzeugübergabe findet zu einem individuell vereinbarten Zeitpunkt an einem der 13 deutschlandweiten Standorte statt.

Markus Dickhardt, Geschäftsführer von roadsurfer, sagt: "Auf dem Automobilmarkt sehen wir ganz deutlich, dass die Nachfrage an innovativen Abo-Modellen steigt. Statt sich langfristig durch einen Leasing-Vertrag oder Kauf an ein Fahrzeug zu binden, sehnen sich die Menschen nach flexiblen, einfachen und günstigen Alternativen. Aus unserem europaweiten Vermietgeschäft kennen wir das Bedürfnis unserer Kunden, einen Camper auch für längere Zeit nutzen zu wollen, ohne ihn gleich besitzen zu müssen. Zudem bieten sich unsere Fahrzeuge ideal als Alltagsfahrzeuge für Familien und Paare an, die aber auch in der Freitzeit gut einsetzbar sind. Mit unserem Camper-Abo kommen wir diesem Wunsch als Vorreiter im Camping-Bereich nach. Das neue Angebot ergänzt unsere Miet- oder Kaufoptionen und wir freuen uns, Camping so auf ein neues Level zu heben und vor allem in Zeiten von Corona die wohl flexibelste Urlaubsoption vollumfänglich anbieten zu können."

Roadsurfer wurde 2016 gegründet und ist heute nach eigenen Angaben mit seinen bunt-folierten Campern die größte Campervan-Vermietung in Europa. Das Münchener Unternehmen ist an 22 Standorten in Deutschland, Frankreich, Spanien und Portugal aktiv und verfügt über eine Flotte von über 1500 Campern der Marken VW, Mercedes Benz, Ford und Westfalia.

von Gerhard Mauerer