Zur Liste

T4-Umbau: Schritt für Schritt weg vom Schrott

Ein Student für Maschinenbau hat aus einem schrottreifen T4 seinen Traum-Bulli gebaut und dabei neue Ideen entwickelt, alles auf YouTube dokumentiert und jetzt auch als Buch veröffentlicht.

 ©Boris Schmalenberger

Er nennt sich auf seinem YouTube-Kanal „mathisox“, im Personalausweis heißt er Mathis Ochsenmeier und er spricht quasi im Zeitraffer. Entsprechend schnell und kantig sind auch die Filmschnitte, eine Konsequenz aus dem vielen Material, das Mathis über viele Monate gedreht und gesammelt hat. Denn von Anfang an hat der Jungfilmer seinen Traum und die Wege zu seiner Erfüllung dokumentiert. Und jetzt auch noch bei rororo in einem 224-Seiten Buch für 10,99 € veröffentlicht (ISBN 978-3-499-63341-6). Das Werk gibt es auch als E-Buch für 9,99€.

Gut zwölf Minuten lang wirbelt Mathis um seinen T4 herum, zeigt stolz seine runderneuerten Geländereifen und die individuelle Lackierung,. Stoßfänger und Grill in mattem Raptor-Schwarz, Marrakeshbraun bis zu einem Zierstreifen in Orange und oben weiß.Türen und andere Blechteile wurden mit Alcantarafolie überzogen. Die Doppelsitzbank vorn ist auf einer Drehkonsole fixiert und kann blitzschnell um 180 Grad gewendet werden. Alle Fenster sind abgedunkelt und mit blickdichten Vorhängen bestückt. Unverändert hat er den 2,5 TDI-Motor gelassen, der Tacho zeigt 280 000 km.

 ©Boris Schmalenberger

Das Klappbett Marke Eigenkonstruktion misst 1,2 x 1,9 Meter. In Fahrtrichtung links und von vorne nach hinten aneinandergefügt lehnt sich der Küchenblock mit großen Schubfächern und einer interessanten Arbeitsplatte (aus Palisander und Palettenholz genutet und verklebt) an eine Kiste, in der 40 Liter Frischwasser im Tank und darüber das Naturstein-Becken untergebracht sind.

Viele durchdachte Tricks, die es so in Serie bei herkömmlichen Ausbauern nicht gibt, machen den Reiz des Selbermachens aus. Wenn Mathis auf der dreiteiligen Matratze ruht, kann er die Fernbedienungen für die unterm Dachhimmel in einem Kasten fixierten Beamer oder CD-Player aus einem kleinen Schubfach holen. Vor der Vordersitzbank hängt dann eine abrollbare Leinwand.

Der Clou ist von außen nicht zu sehen. Unter dem Bettkasten sind zwei Edelstahltanks verbaut.

Fröhlich am Werk: Mathis beim Fotoshooting vor seinem mit Folien getarnten Bus

 ©Boris Schmalenberger

Einer funktioniert wie ein Wärmetauscher und entleiht sich die Energie des Kühlwassers, um warmes Wasser für die Dusche zu erzeugen. Bei hochgestellter Heckklappe sieht man den Brausekopf in der Verkleidung. Über einen Drehregler bei den Wassertanks kann die Duschtemperatur abgerufen werden und untere der Klappe kann man ausgiebig planschen…

Fast schon selbstironisch hat Mathis ein kleines Holzschild „BAD“ auf ein Minikästchen im hinteren Seitenschrank geklebt. Öffnet man die Tür, hält ein Gummiband vor einem Spiegel Zahnpaste, Rasierer und Bürste fest – das reicht.

Übrigens: Der Bus wurde für das Fotoshooting mit Tarnfolien verklebt und für die PR-Kampagne zum Buch hat man auch eine Profiwerkstatt "ausgeliehen". Beim Umbau konnte er nicht darauf zurückgreifen...

Aus einer Verlagsmitteilung: Der erfolgreiche YouTuber Mathis Ochsenmeier erzählt in seinem Buch, wie er einen schrottreifen VW-Bus zu einem abenteuertauglichen Camping-Bulli ausgebaut hat. Er verrät Tipps und Tricks, gibt Rat für den Selbstausbau und einen Kostenüberblick. Alle, die ebenfalls von einem eigenen Campingbus träumen, bekommen hier einen guten Leitfaden an die Hand.

Mathis Ochsenmeier selbst träumte zuerst im Lateinunterricht in der zehnten Klasse vom eigenen Bulli. Zwei Stunden Übersetzung lagen vor ihm, und er überlegte, was er in diesen zwei Stunden Sinnvolleres machen könnte. So wuchs in ihm der Traum vom eigenen VW-Bus, von Reisen an schönere Orte. Was einfach klingt, wurde zu einem Abenteuer: den richtigen Bus zu finden, ihn durch den TÜV zu bekommen, mehrere Pannen überstehen – und das alles, ohne Kfz-Mechaniker zu sein. Kurs bevor er nach dem Abitur endlich aufbrechen kann, trifft er auch noch seine große Liebe.

Ochsenmeier erzählt vom Suchen und Finden, vom Entdecken und Basteln, und vom Mut, erwachsen zu werden.

Weitere Infos auf Instagram  https://www.instagram.com/mathis_ox/

und auf YouTube...:

von Ernst Bauer