Zur Liste

Volkswagen Nutzfahrzeuge auf der "oohh! Die FreizeitWelten"

Volkswagen Nutzfahrzeuge ist mit etlichen Fahrzeugen auf der Reisemesse "oohh! Die FreizeitWelten" vertreten. Die Messe findet von 6. bis 10. Februar statt.

Urban-Camping mit dem California Ocean.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Das neue Reisemobil Grand California wird in diesem Jahr einer der Publikumsmagneten der „oohh! FreizeitWelten“ in Hamburg sein. Die Reisemesse öffnet vom 6. bis zum 10. Februar ihre Tore. Gleich fünf Messen verschmelzen hier zu einem Reiseabenteuer: „Caravaning Hamburg“, „Kreuzfahrtwelt Hamburg“, „Reisen Hamburg“, „Rad Hamburg“ und „Fotohaven Hamburg“.

Ausgestellt werden beide Versionen des neuen Grand California in Kooperation mit „Volkswagen Automobile Hamburg“ in Halle A2. Motto auf dem 740 Quadratmeter großen Stand: „Freizeitmobile und Ausbau“. Damit ist klar, dass die Besucher der „oohh! FreizeitWelten“ ein großes Spektrum der Reisemobile erwartet

Neben dem Grand California gehören dazu verschiedenste Bulli (California und Multivan) und der Caddy Beach.

Darüber hinaus zeigt der bayerische Aufbauspezialist Tischer hoch im Norden einen Amarok mit Absetzkabine; Werz aus Baden-Württemberg präsentiert in der Hansestadt einen Transporter mit langem Radstand und Hochdach. Wer vor dem Kauf eines Reisemobils erst einmal schnuppern möchte, wird auf dem Stand von „Volkswagen Automobile Hamburg“ ebenfalls fündig: bei „Ahoi Bullis“ aus Hamburg. Das Unternehmen bietet aktuell 50 Kult-Reisemobile von Volkswagen Nutzfahrzeuge zur Miete für den Urlaub an.

Grand California 600 und 680 sind erstmals in der Hansestadt zu sehen.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Diese Messen sind auf der "oohh! FreizeitWelten" vereint:

„Caravaning Hamburg“: Diese Messe informiert die Besucher über alles, was die nächste Caravan- und Reisemobil-Saison an neuen Modellen und Zubehör zu bieten hat. Und zu den wichtigsten News gehört in diesem Jahr der Grand California. Denn mit ihm gibt es erstmals wieder ein Reisemobil von Volkswagen Nutzfahrzeuge, das das legendäre Konzept des „kleinen“ California auf Bulli-Basis in die große Crafter-Klasse mit vollwertigem Bad transferiert. Zwei Versionen des Grand California werden angeboten: der „600“ mit Schlafbereich quer im Heck (ab 54.900 Euro) und optionalem Hochbett sowie der „680“ mit noch größerem Schlafbereich (längs) ab 57.100 Euro. Die Bezeichnungen „600“ und „680“ stehen für die Länge in Zentimetern. Beide Modelle werden von einem 130-kW-TDI (177 PS) angetrieben; die Schaltarbeit übernimmt stets ein 8-Gang-Automatikgetriebe. Optional kann der Allradantrieb 4Motion gewählt werden.
 
„Kreuzfahrtwelt Hamburg“: Natürlich ist der Grand California kein Kreuzfahrtschiff. Doch was macht mehr Spaß, als mit dem Reisemobil zu einem der großen Terminals in Europa zu cruisen und damit vor und nach der Schiffsreise auf großer Fahrt zu sein. Oder einfach nur den Komfort des eigenen Reisemobil geniessen und zusehen wie die Ozeanriesen am Stellplatz vorbeigleiten.
 
„Reisen Hamburg“: Völlig klar – wer ein Reisemobil wie den Grand California fährt, ist stets daran interessiert, neue Reiserouten und Orte zu entdecken. Und genau das bietet die „Reisen Hamburg“.
 
„Rad Hamburg“: Diese Messe informiert über die neuesten Bikes und das passende Zubehör. Bei einem Reisemobil sind Räder ein „Muss“ an Bord. Im Fall des Grand California werden sie entweder im Innenraum oder per Fahrradträger am Heck (549,78 Euro) transportiert. Die zweigeteilte Flügeltür des Reisemobils lässt sich auch mit montierten Fahrräder noch bequem öffnen.
 
„Fotohaven Hamburg“: Diese Messe ist neu im Programm. Die Besucher tauchen hier in die unterschiedlichsten Aspekte des Fotografierens ein. Kaum ein Grand California geht mit seinen Besitzern auf die Reisen, ohne dass eine Kamera dabei wäre. Auch hier vernetzt die Hamburg Messe sehr durchdacht die Interessen mobiler, aktiver Menschen.

Weitere Infos zur „oohh! FreizeitWelten“ in Hamburg“ gibt es unter „www.oohh-freizeitwelten.de“. Auch die Tickets für die Messe können direkt online gebucht werden.

von Gerhard Mauerer